Entscheidungsspiel in der Königsklasse

Für die Frauen der SG BBM Bietigheim geht es am Samstag, 16. November 2019, 19.00 Uhr, im letzten Gruppenspiel der Gruppe C bei ZRK Buducnost Podgorica in Montenegro um das Wei- terkommen in Champions League der European Handball Federation (EHF).

Einen echten Endspielcharakter hat die Begegnung am morgigen Samstag beim ZRK Buducnost, dem 31-fa- chen montenegrinischen Meister und zweifachen Champions-League-Sieger aus den Jahren 2012 und 2015. Mit einem Punktgewinn stehen voraussichtlich die Türen für das Erreichen der Hauptrunde der europäischen Königsklasse weit offen. Jedoch sind die Bietigheimerinnen auf Schützenhilfe aus Frankreich angewiesen, wenn Brest Bretagne in der zweiten Gruppenbegegnung zeitgleich in Rumänien auf Râmnicu Vâlcea trifft. Der rumänische Gastgeber seinerseits würde sich bei einem Punktgewinn automatisch für die Hauptrunde quali- fizieren würde. Denn die Rumäninnen haben den direkten Vergleich gegen Bietigheim wiederum knapp für sich entscheiden können. Brest Bretagne und Buducnost haben in dieser Gruppe jeweils bereits das Tickets für die Hauptrunde gelöst.

Der Deutsche Meister zeigte sich zuletzt in bestechender Form. Das Topspiel in der Handball Bundesliga Frau- en (HBF) gegen den Thüringer HC konnte verdient mit 28:25 gewonnen weder. In der EHF Champions League verschaffte man sich durch den Heimerfolg gegen den direkten Konkurrenten Vâlcea eine gute Ausgangsposi- tion. Die Generalprobe vor diesem alles entscheidenden Wochenende wurde am vergangenen Mittwoch mit einem 34:26-Sieg gegen die Neckarsulmer Sport-Union erfolgreich bestritten. Somit reist die SG BBM voller Selbstbewusstsein nach Podgorica.

Das erste Aufeinandertreffen entschied die Startruppe von Montenegros Meisterschaftsabonnenten in der Ludwigsburger MHPArena mit 30:23 für sich. Die Bietigheimerinnen, die alle Spielerinnen an Bord haben, sind somit auf Revanche aus.

SG BBM-Cheftrainer Martin Albertsen: „Mein Team ist in einer guten Form. Wir reisen nach Podgorica, um die Außenseiterchance zu nutzen.“

Anwurf in Podgorica ist um 19 Uhr. Die EHF überträgt die Begegnung unter www.ehftv.com live im Internet.

Alle News

Spiele

Tabelle