Finaler Auftritt in der Königsklasse

Für die Frauen der SG BBM Bietigheim fällt am Sonntag, 18. November 2018, mit dem 6. Spieltag der Vorhang in der Champions League der European Handball Federation (EHF). Gegen den Final4-Anwärter CSM Bucuresti möchte das Team von Cheftrainer Martin Albertsen noch einmal eine Topleistung abliefern und sich mit einer ansprechenden Leistung aus der europäischen Königsklasse verabschieden. 

Groß war die Enttäuschung bei Spielerinnen, Fans und Verantwortlichen der SG BBM nach der schmerzhaften Niederlage am vergangenen Sonntag gegen die Vipers Kristiansand, welche das Aus in der EHF Champions League besiegelte.

Im abschließenden Gruppenspiel treffen die Bietigheimerinnen am Sonntag auf einen der Titelkandidaten, die CSM Bucuresti.

Die mit absoluten Top-Stars gespickte Mannschaft um die dreifache Welthandballerin Cristina Neagu hat mit der SG BBM noch eine Rechnung offen. Mitte Oktober gewann das Albertsen-Team mit der wohl bisher besten Saisonleistung das Hinspiel vor über 2.000 Zuschauern nach einer nahezu perfekten Vorstellung in der heimischen MHPArena mit 30:28.

Nicht dabei sein wird Kapitänin Kim Naidzinavicius. Nach ihrem Riss des Innen- und Außenmeniskus im linken Knie, den sie sich beim Spiel gegen die Vipers Kristiansand zuzog, wird sie voraussichtlich bis zu drei Monaten ausfallen. Mit elf Treffern war sie die überragende Akteurin des Hinspiels.

Vor dem letzten Spieltag sind die Rollen in der Gruppe D klar verteilt. Auf Platz 1 steht FTC Rail-Cargo Hungaria mit 6 Punkten, punktgleich dahinter liegt CSM Bucuresti und den dritten Tabellenplatz belegen die Vipers Kristiansand mit 5 Punkten. Aufgrund des direkten Vergleichs mit dem norwegischen Meister bleibt die SG BBM mit drei Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, egal wie das Ergebnis der Begegnung am Sonntag lautet.

SG BBM-Cheftrainer Martin Albertsen: „Wir wollen uns zum Abschluss der Gruppenphase noch einmal bestmöglich präsentieren und uns mit einem guten Spiel aus der Champions League verabschieden.“

Aber der Blick des deutschen Vizemeisters geht nach vorne. In der HBF stehen nach dem Auswärtssieg vergangenen Mittwoch in Blomberg sieben Siege aus sieben Partien zu Buche, im Pokal qualifizierte sich die SG BBM für das Viertelfinale. Ab Januar 2019 geht es im EHF-Cup weiter. Die Auslosung der Gruppenphase hierzu findet am Donnerstag, den 22. November, in Wien statt. Blickt man auf die möglichen Gegner, sind Handballfeste in der MHPArena schon vorprogrammiert.

 Unter www.ehftv.com ist die Begegnung live im Internet zu sehen. Anpfiff ist um 16.15 Uhr.

Alle News

Spiele

Tabelle