Luisa Schulze verlängert in Bietigheim

Nationalspielerin Luisa Schulze verlängert in Bietigheim

Im Hinblick auf die kommende Saison 2020/21 geht es bei den Frauen der SG BBM Bietigheim Schlag auf Schlag. Nun vermeldet der amtierende Deutsche Meister die Vertragsverlängerung von Nationalspielerin Luisa Schulze.

Seit der Spielzeit 2016/17 steht die 1,90 Meter große Kreisläuferin für die SG BBM auf der Platte. Zwei Deutsche Meisterschaften, zwei Supercup-Siege und drei Champions-League-Teilnahmen konnte die 29-Jährige mit dem Team in dieser Zeit erreichen und wenn es nach der Nationalspielerin geht, darf es gerne so weitergehen: „Zuerst einmal liegt der Fokus auf dem Meisterschaftsrennen in dieser Saison. Auf die nächste Spielzeit freue ich mich sehr. Die Gespräche mit dem neuen Trainer Markus Gaugisch waren überaus positiv und ich denke, wir alle können gemeinsam viel erreichen“, so Luisa Schulze, die am gestrigen Mittwoch einen Vertrag mit Gültigkeit bis zum 30. Juni 2021 unterzeichnete, der eine Option auf eine weitere Spielzeit beinhaltet.

SG BBM Sportdirektor Gerit Winnen: „Luisa Schulze ist seit dem spektakulären Wechsel vom HC Leipzig im Oktober 2016 als eine wichtige Spielerin an der Bietigheimer Erfolgsgeschichte beteiligt und eine verlässliche Größe im Abwehrmittelblock sowie im Angriff. Wir freuen uns auf mindestens ein weiteres Jahr mit ihr im Dress der SG BBM.“

Der Kader der SG BBM Bietigheim für die neue Saison nimmt somit weiter Gestalt an. Nach den Neuzugängen Xenia Smits (Metz Handball) und Julia Maidhof (HSG Bensheim/Auerbach) sowie den Vertragsverlängerungen von Kapitänin Kim Naidzinavicius, Antje Lauenroth und nun Luisa Schulze vermeldet die SG BBM im Gegenzug den ersten Abgang. Die norwegische Kreisläuferin Maren Aardahl, die erst im vergangenen Sommer an die Enz wechselte und durch starke Leistungen in der Hinrunde überzeugte, verlässt den Verein, trotz eines Angebotes zu verbesserten Konditionen seitens der SG BBM, zum Saisonende.

Alle News

Spiele

Tabelle