Um den Einzug in das OLYMP Final4

Die englischen Wochen gehen für die Frauen der SG BBM Bietigheim nahtlos weiter. Bereits am morgigen Mittwoch, 8. Januar 2020, 19.30 Uhr, steht für den amtierenden Deutschen Meister das Viertelfinale im DHB-Pokal bei der Borussia aus Dortmund an und damit der Kampf um den Einzug in das OLYMP Final4.

Es ist das zweite Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams der Handball Bundesliga Frauen (HBF) binnen einer Woche. Am 29. Dezember 2019 hatte der BVB mit 38:32 gegen die damals glücklos agierenden Bietigheimerinnen noch die Oberhand behalten.

Seitdem zeigt die Formkurve der SG BBM jedoch wieder steil nach oben. Im ersten Bundesligaspiel des neuen Jahres am 3. Januar 2020 bei der HSG Blomberg-Lippe gab es für die Enztälerinnen einen klaren 38:30-Erfolg. Am vergangenen Sonntag, 5. Januar 2020, ging es genauso weiter, als das Team von SG BBM Cheftrainer Martin Albertsen im Europapokal zu Hause mit 31:29 gegen den Handball Club Lada aus Russland gewann. Das Team um Kapitänin Kim Naidzinavicius ist daher bereit für die Revanche gegen die Schwarzgelben.

Der verlustpunktfreie Spitzenreiter aus Dortmund mit seinen vier niederländischen Weltmeisterinnen gibt sich in dieser Saison bisher keine Blöße und thront zurecht auf Platz eins der Tabelle. Die Bietigheimerinnen werden die gleichen Fehler wie vor einer Woche aber kein zweites Mal machen, als man Lücken in der Abwehr zuließ und den BVB dadurch immer wieder zu Treffern einlud – immerhin geht es um den Einzug in das OLYMP Final4, welches am 23. und 24. Mai 2020 in der Stuttgarter Porsche Arena ausgetragen wird, was den Ladies der SG BBM Bietigheim, die dort bereits dreimal vertreten waren, Motivation genug ist.

SG BBM Cheftrainer Martin Albertsen blickt dementsprechend entschlossen auf das Pokalduell: „Wir wissen, was wir im letzten Match gegen den BVB falsch gemacht haben – das wird uns nicht mehr passieren. Gegen Lada hat mein Team zuletzt ein klasse Spiel gezeigt, daran gilt es anzuknüpfen. Klar ist auch, dass wir am Mittwoch unsere beste Leistung abrufen müssen.“

Anwurf ist am Mittwoch, 8. Januar 2020, 19.30 Uhr. Der Online-Sender sportdeutschland.tv überträgt die Begegnung live im Internet. 

Alle News

Spiele

Tabelle